@bflaemig Neugierig bin ich und würde es auch gerne ausprobieren, aber ich muss mich da wohl anmelden... 🤔

Wer dachte, nach dem Abnicken der EU-Urheberrechtsreform durch das Europaparlament könne es nicht noch schlimmer kommen, irrt gewaltig. Nun beschloss der Bundesrat eine Gesetzesvorlage zum Verbot von Darknet-Diensten sowie eine umfassende Lockerung des Brief- und Postgeheimnisses: bit.ly/2WAT1PG

Für alle "noch nicht Instagram-Nutzer" und auch für alle die schon posten, hier ein Tipp von der Medienwerkstatt Potsdam zum Thema Instagram! :) Der Instagram Leitfaden hat auch vorlagen zu Rechtfreigaben etc. mit dabei, also schaut es euch mal an! :)
medienwerkstatt-potsdam.de/wp-

@librerli soweit ich weiß gabs vor ner Zeit mal die BLIKK Studie, die aber sehr die Konservative Seite vertreten hat. Ich denke eigentlich reicht dafür gesunder Menschenverstand aus, aber wenn du da andere Meinungen hast kann ich deine Suche nach Material nachvollziehen. Das sind ein paar Insitutionen die Online viel Material bereitstellen, vielleicht findest du da was: Gutes Aufwachsen mit Medien, das JFF - Institut für Medienpädagogik oder vielleicht das BMFSFJ: bmfsfj.de/bmfsfj/service/publi

@librerli okay, ich denke wir sind einer Meinung, passt also 😉 Kann dir mit einer derartigen Studie (Was immer du damit auch bewirken willst) nicht helfen sry ;)

@librerli Da bin ich bei dir, aber was willst du mit der Studie? Die Bibliothekare beeinflussen nicht die Handlungsweise der Eltern/Kinder... Also wenn ihr ein Problem mit der Nutzerzählung habt, geht doch auf die Zahl der Besucher ein um aussagen zu treffen oder die Zahlen der Entleihungen innerhalb der Systematik. Weniger auf die sture Zahl der Entleihungen von Nutzern. Wenn eine Systematikgruppe gute Entleihungen hat sagt dass das selbe aus wie viele Nutzer die eine Systematikgr. ausleihen.

@librerli okay, wofür brauchst du das? Der Kampf ist gegen Eltern die Ausweise ihrer Kinder nutzen, das ist klar (die Grafik sagt dazu nichts aus, die Anzahl der Entleihungen ist da ja irrelevant). Die Einzelanalysen geben dir recht, aber was willst du dann mit solch einer Studie bewirken. Es benutzen viele Eltern die Ausweise Ihrer Kinder, andersherum ja genauso ("Mein Kind braucht keinen eigenen Ausweis"). Viele sagen auch ein Ausweis reicht pro Familie. Deswegen häufig der Familienausweis.

@librerli sry, aber was sucht du genau? 😅 Ich will ehrlich gesagt hoffen das diese Studien keine Grundlagen haben und sie deswegen nicht gibt? Oder meinst du das auf die Geschlechtertrennung bezogen?

Okay leider zu viele Infos für einen Tröt, deswegen schaut euch den Link an!!! ;) Es geht um ein Projekt, zur Unterstützung der Integration geflüchteter Menschen mittels VR. Das Thema betrifft ÖBs aber auch WBs. Dazu eine Frage, würdet ihr bei dieser Studie mitmachen? Wenn nein, liegt es an den Voraussetzungen?
oebib.wordpress.com/2019/03/22

@phu kleiner Tipp am Rande, ziehe dann aber nicht mitten in die Zone, der Umzug wird sonst kein Spaß werden ;)

@felixlohmeier Ich arbeite immer sehr viel lieber mit Musik im Hintergrund, da bin ich einfach entspannter. Wie jetzt gerade ;) Aber kenne auch einige die das stört. Die Idee von @rstockm erstmal ausprobieren und dann nach der Gruppe gehen finde ich super!

@derblondfrosch ich wünsche euch heute einen super Tag!!! :) Liebe Grüße an alle und nicht aufgeben, falls es einer Vorhatte ;)

@JanJaeger ja an dem Punkt sind leider auch einige Bibliotheken... die Erkenntnis kommt wenn man zum Einrichten eines Tablets eine Woche braucht... Mit dem Thema Infrastruktur beschäftigen sich meine Kollegen vom Schwerpunkt Digitaler Ort gerade viel. Unteranderem mein Kollegen @ArcoCortess. Wie war das ? ;) Wir arbeiten händeringend an einer Lösung für die ÖBs. In den Schulen höre ich immer öfter von Erfolgserlebnissen! :) Also guter Dinge bleiben! ;)

@tweiss Ja die Zeit und Mitarbeiter sind leider häufig knapp, ich hoffe ihr bekommt bald Unterstützung! In Mannheim wird das ja schon gemacht und von den Lehrern super angenommen, ich denke das wäre auch bei euren Lehrern der Fall! :)

@tweiss Das ist super, sowas in der Art machen ja einige schon und es kommt immer super an! :) Wir haben gerade einige Bibliotheken in NRW die sich durch das für Schulen (Pflicht für alle Schulen in NRW bis 2021 einzuführen) auch an die Lehrerfortbildung herantrauen. Habt ihr das schonmal in Erwägung gezogen? Oder habt ihr einen bestimmten Grund warum ihr das nicht macht bisher?

@JanJaeger Auweia 😂 so schwierig fand ich ihn garnicht ;) Ich bin persönlich immer kein Fan davon, etwas von jemandem zu verlangen wenn die nötigen Voraussetzungen fehlen. Informationskompetenz für digitale Medien kann meiner Meinung nach nur mit einer vernünftigen technischen Ausstattung (Digitalpakt? ;)) und Medienkompetenten Lehrern/Bibliothekaren bei den Jugendlichen ankommen. Heute geht nichts mehr ohne digitale Medien, besonders in der Berufswelt. Da hilft leider kein Brockhaus mehr ;)

@JanJaeger Da geb ich dir recht, ich denke aber mit Medienkompetenten Lehrern kann man nur Informationskompetenz an die Schüler weitergeben. Ohne die kann keine ausgerichtet auf die heutigen Medien gelehrt werden.

Die Chance für Kooperationen mit Schulen steigt durch die Digitalisierung rasant an. Die Fortbildungsnot für Lehrer in punkto digitale Medien bietet einen super Einstieg für Bibliotheken ihr Wissen weiter zu geben! :) Habt ihr schon solche Schulungen durchgeführt oder in Planung? :)handelsblatt.com/politik/deuts

@kaffeeringe wir verstehen Artikel 13 so (?), dass Parodien und Remixe durchgelassen werden dürfen. Hier ist das Problem das die Filter auch teilweise Inhalte blocken die als Parodie gemeint sind aber nicht erkannt wurden. Das kann eine Software nicht, selbst Menschen/Richter sind sich darüber teilweise uneins. Das Problem ist auch, dass die kleinen Plattformen sich die Uploadfilter nicht leisten können und somit sämtliche Inhalte in kürze über Filter von Facebook und Google laufen.

Hey @kaffeeringe das Video haben wir leider nicht Produziert, ich denke aber das Problem ist auch dabei ähnlich wie bei der DSGVO letztes Jahr das viele die Aussagen unterschiedlich interpretieren, deswegen wundert mich deine Anmerkung nicht muss ich gestehen. ;)

Show more
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen