Follow

ZBW MediaTalk @ZBW_MediaTalk weißt auf der Birdsite auf Library Skills hin, einer Sammlung von kostenlosen Lernressoucen speziell für den Bibliotheks- und Informationsbereich
twitter.com/ZBW_MediaTalk/stat
libraryskills.io/ (Hinweis via log.netbib.de/)

@EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk ich frage mich, warum es nicht schon längst eine solche Ressource von der Community für die Community gibt. Von den Verbänden und Hochschulen kommt nichts. Die Digital Humanities haben mit programminghistorian.org ein ziemlich erfolgreiches Angebot auf die Beine gestellt.

@phu

Sowas könnte/sollte auch von den einschlägigen Studiengängen an den Hochschulen kommen, oder? - Interessant ist ja: Die stecken ihre Energie z.T. eher in die Akkreditierung neuer, "digitalerer" Studiengänge, siehe derzeit Berlin/Potsdam. Anreize für die Unterstützung offener Angebote sind kaum vorhanden, und die eigenen Ressourcen sind natürlich beschränkt.

@EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk

@Lambo @phu @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk Tangente dazu: gibts schon irgendwo Bestrebungen, in der Lehre einzusetzen? Ich weiß zB, dass die @th_koeln@twitter.com etwa 6 Aleph-Lizenzen hält, so viel teurer kann der Betrieb von ner lolaken FOLIO-Instanz als Lehr-ILS doch eigentlich nicht sein?

@Lambo @phu @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk Ich finde das unglaublich spannend. Aber warum auf die Unis gucken? Sollten nicht vielleicht die Bibliotheken /Verbünde das selbst in die Hand nehmen? Das Weiterbildungsangebot ist z.T. nicht besonders dolle und man könnte so wirklich passgenaue Inhalte selbst gestalten.

Nebenbei: Kennt jemand noch mehr solcher Angebote?

@phu @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk libraryskills.io ist ja erstmal nur eine ziemlich dürftige Linksammlung, die optisch üppig dargestellt ist. Ist das Äquivalent zu programminghistorian.org (für DH) nicht eher Library Carpentry (für Bibliotheken)? Ich fände es unabhängig davon sehr hilfreich, wenn die Lehrenden ihre Lehrmaterialien online stellen (und nicht in einem Moodle verstecken würden). Idee: Datenbank zu Modulen in Bibliotheksstudiengängen aus Vorlesungsverzeichnissen und dazu OER sammeln?

@felixlohmeier @phu @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk Library Carpentry wurde schon submitted ;-) Mal sehen, ob sie es annehmen.

Zur Modul-zu-OER-DB: Kenne jemanden, der das plant. Habe ihn auf deinen Toot verwiesen.

@felixlohmeier @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk @katrinleinweber @lambo Stimmt. Noch ein Aspekt: In der aktuellen o-bib ist wieder das alte Lamento zu lesen, dass man nicht die richtigen Studierenden bekommt. Ich würde wetten, dass eine Öffnung hin zu OER die Lage verbessern würde. Die meist nichtssagenden Beschreibungen der Studiengänge und Moodle-Loginmasken sind jedenfalls nicht hilfreich.

@felixlohmeier @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk @katrinleinweber @Lambo zur Idee mit der Datenbank: man müsste viel manuell abtippen oder bei den Hochschulen strukturierte Daten erbitten. Ich wollte vor einiger Zeit die Module der Studiengänge auswerten und etwas sehr ähnliches machen wie on Dir vorgeschlagen, aber dann wegen der Datenlage aufgegeben.

@felixlohmeier @EzellaGarnie @ZBW_MediaTalk @katrinleinweber @Lambo AFAIK wird gerade am ZBIW in Köln ein Zertifikatskurs zum Data Librarian geplant. Hoffentlich kommt da OER dabei raus.

Sign in to participate in the conversation
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen