Wir haben ein sehr schönes Poster von Maryam Mirzakhani in der Bibliothek, aber leider nicht im öffentlichen Bereich. Es ist eigentlich nur für Mitarbeiter:innen der zu sehen. Das ist schade, da sie als erste Gewinnerin der Fields Medaille sehr inspirierend ist. Leider ist sie im Jahr 2017 viel zu früh gestorben.

An der bin ich für die öffentlichen PC-Arbeitsplätze der Bibliothek zuständig. Der Client selbst ist zwar Windows 10, ansonsten habe ich viel verwendet: Die Anmeldung macht pGina, ein Ersatz für den Credential Provider, um sich mit dem Bibliotheksausweis anzumelden. Browser ist Firefox, Office-Paket LibreOffice. Weitere Programme sind SumatraPDF, NAPS2 mit Tesseract für OCR, um zu scannen, VLC Media Player und natürlich Notepad++.

blogs.tib.eu/wp/tib/2022/04/06

Das ist das Schöne, wenn man in einer Bibliothek arbeitet: Ganz viele Bücher.📚😀

Für mich spielt es keine Rolle, was jemand liest, ob wissenschaftliche , Science Fiction, Krimis... etc. Wichtig ist, dass man Bücher* liest, um sich mit den Gedanken anderer Menschen auseinanderzusetzen. Dann ist man nicht so allein mit seinen eigenen Gedanken.😇

* Mit Büchern sind auch ebooks und andere Formen gemeint

Ich will mir noch den Film "Aus dem Abseits" im AV-Portal angucken. Immerhin administriere ich die technische Seite des Peter Brückner-Archivs an der TIB.😇

Wenn du ihn auch sehen möchtest, brauchst du einen kostenfreien Account. Andere Medien kann man auch ohne Anmeldung gucken. Es sind einige aufwendig digitalisierte Schätze dabei und aktuelle Vorträge.

Wegen seines politischen Engagements war Prof. Brückner eine Symbolfigur der Linken in den 70ern.

av.tib.eu/

OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen