Ein sehr interessanter Artikel zum Thema Microservices im Kontext digitaler Forschungsinfrastuktur und eine mögliche Lösung für Bibliotheken im Bereich Digital Humanities.

cceh.uni-koeln.de/files/vanZun

Zitat:

"Individual microservices represent discrete steps of scholarly processes that can be individually automated (Haentjens Dekker 2011). Such microservices can be chained together into 'pipes' to construct larger workflows for scholarly purposes."

OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen