Follow

Ist das deren Ernst? So ein großes Projekt wie FOLIO sucht Leute, die für lau Tests schreiben? Und den Lockdown als Aufhänger benutzen?

twitter.com/MikeTaylor/status/

@phu Vielleicht sind die an Folio beteiligten Firmen wie Ebsco, K-int oder eben hier Index Data (oder auch die Bibs und Verbünde), einfach nur gut bei ihrer PR. Aber ich habe bisher den Eindruck gehabt, dass aus Enthusiasmus auch mal mehr als bezahlt gearbeitet wird. Insofern fänd ich die Frage hier nicht so daneben wie bei großen Firmen á la MS, Oracle usw., wenn die Open Source aus freiwilliger, entgeltfreier Arbeit abgreifen und selber wenig investieren.

@vform Ich könnte jetzt weiter über die unverschämte Frage von dem Mitarbeiter von Index Data ranten, aber lieber was Posititves: UI-Tests zu schreiben und anzuwenden ist doch ein schönes Thema für eine Fortbildung für die Bibliothekscommunity!

@phu Sofern ich das nicht missverstanden habe, geht es um automatisierte Tests? Ich habe da tatsächlich komplett keine Ahnung von. Diese "Test"-Ordner bei Projekten sind mir immer etwas mysteriös geblieben :)

@vform Ja, automatisierte UI-Tests. Ich habe mal mit PhantomJS gespielt, das ist ein headless Browser, den man per Skript steuert. Macht Spaß :)

@phu Sowas hab ich prinzipiell mal zum Scrapen z.B. zum DOI/Download-Check gemacht. Bei den Tests im Sinne von Programmierung/Workflow gibt's aber ja sicherlich aber formalere Ansätze, wie man die sinnvoll definiert, dokumentiert und so :-? :)

Sign in to participate in the conversation
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen