Show more
Phú boosted

The call for participation for this year's SWIB (Semantic Web in Libraries) conference (25-27 November in Hamburg) is out: swib.org/swib19/

Phú boosted

Ich habe eine Reihe von und für Bibliotheks- und Informationswissenschaftler*innen zusammengestellt. Vielleicht ist diese Zusammenstellung auch für die eine oder den anderen hier von Interesse: infowiss-infos.jimdosite.com/v.

Ein Neuling in der DSpace-Community (so wie ich): "Mein Eindruck ist, dass jeder seine eigenen Features/Anpassungen implementiert. Ist das hier üblich so?" 👍

Die DSpace-Installation von Bamberg wird gerade vorgestellt und macht einen sehr guten Eindruck. Schönes Design, klare Struktur und sinnvolle Erweiterungen wie Anbindung an b3kat.

Phú boosted

Datacite liefert jetzt auch Informationen zur Provenienz der DOI Metadaten über eine API aus: blog.datacite.org/exposing-doi Die dahinterliegende Speicherung der Aktivitäten ist nicht trivial, auf war es noch ein Wunschthema, die Provenienz der Metadaten (z.B. in Bibliothekskatalogen) zu speichern. Datacite macht's vor und liefert gleich noch eine API mit. Beeindruckend.

Gleich geht's nach Bamberg zum DSpace-Anwendertreffen. 5 Stunden Bahnfahrt mit dem ICE und interessante Lektüre dabei. Yeah.

Phú boosted

Heute mal kein #codingdavinci sondern bei uns geht’s heute ganz praktisch darum mit @OpenRefine Kulturdaten zu bereinigen und zu strukturieren. Workshop mit unserem #metadaten - „megabrain“ ;) Anna-Lena Nowicki und vielen Teilnehmenden aus #Berlin u. #Brandenburg #datacurationtwitter.com/statuses/111588911

Phú boosted

@felixlohmeier Wie evaluieren gerade für @crossasia@twitter.com im Rahmen der aktuellen Förderphase und können den positiven Eindruck nur unterstreichen.

Phú boosted

Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Text- und Bildannotationstool gesammelt? Es hat den Award 2018 für die beste Toolsuite gewonnen und das Tutorial schaut vielversprechend aus: recogito.pelagios.org

Wenn man als Open Science/Access/Source/etc Evangelist andere auffordert, geschlossene Plattformen wie Academia.edu zu verlassen, dann müsste man konsequenterweise auch den eigenen Twitter-Account löschen und Mastodon aktiv unterstützen, oder?

Phú boosted

Interessante Info von Günter Hipler bei : Zu Beginn war @swissbib@twitter.com eine 100% kommerzielle Plattform, basiert mittlerweile aber zu 75% auf Open-Source-Komponenten. Austauschbarkeit von Modulen (Exit-Strategie) war damals entscheidendes Kriterium bei der Ausschreibung.

Phú boosted

Viele interessante Workshops auf der z.B.
- Research Data Packaging – Research Objects, Frictionless Data Packages, Datacrates and beyond
- Repository/CRIS Workshop (I): Realising Technical Interoperability and/or Integration
- Repository data management with GLAMpipe
Läuft vieles leider parallel.
or2019.blogs.uni-hamburg.de/wo
Early Bird bis 21.04. für schlappe 300€

Die SUB Hamburg sucht eine Abteilungsleitung Forschung und Entwicklung (und ich eine neue Chefin bzw. einen neuen Chef) blog.sub.uni-hamburg.de/?p=268
Interesse? @wonkestehle fragen.

OMG, wie geil ist das denn? Ich ziehe demnächst nach Hamburg-Altona und der Stadtteil soll autofrei werden. Jedenfalls ein bisschen und erstmal nur zeitlich begrenzt, aber immerhin! ndr.de/nachrichten/hamburg/Alt

Show more
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen