Show more

Es gab bisher genau zwei Anfragen nach Email-Benachrichtigungen für die Jobs von @obj wir haben auf die RSS-Feeds verwiesen. cc @bibliothekarin
Ob @Optimisc wüste Beschimpfungen wegen der Sperre in InetBib bekommen hat?

Lustig ist, dass die innoq-Seite Disqus für die Kommentarfunktion verwendet. IMO kein use case für ein JavaScript-API.

"Wider die SPA-Fixierung
Ein Plädoyer für eine klassische Frontend-Architektur" innoq.com/de/articles/2019/04/ ich war früher ein Verfechter von Progressive Enhancement, als ich noch Frontend entwickelt habe. Jetzt beschäftige ich mich mit Angular, weil DSpace 7 diese SPA-Architektur verfolgt.

Gestrandet in der Ödnis (Neumünster). Mache drei Kreuze, wenn die Pendelei ein Ende hat.

"Wir wollen nicht so riesige, bürokratische Strukturen aufbauen mit Vereinsgründung, Vorstandswahlen, Hierarchien und zu viel Papierkram. Wir wollen keine Organisation sein, aber natürlich wollen wir handlungsfähig sein." m.spiegel.de/lebenundlernen/sc

: ich leite eigentlich gar nichts außer mich selbst, und das auch nicht immer erfolgreich. Beruflich beschäftige ich mich zurzeit mit wobei ich dieses Wort ziemlich merkwürdig finde, nur "Dokumentenserver" ist noch schlimmer.
Eine Zeit lang dachte ich, es wäre cool, mich Bibliothekar zu nennen - unabhängig davon, was ich gerade tatsächlich mache: Frontends entwickeln, grottige PHP-Software anpassen, als Freelancer SharePoint einführen oder Ebooks katalogisieren.

Der BIB-Fusion-inetbib-Effekt zeigt bei den derzeit >200 aktuellen Stellenangeboten und den ~4000 Visits pro Tag auf @obj

"Wissenschaftskommunikation mit Blogs und Twitter"
Twitter ist das neue Tempo-Taschentuch.

Phú boosted

The call for participation for this year's SWIB (Semantic Web in Libraries) conference (25-27 November in Hamburg) is out: swib.org/swib19/

Phú boosted

Ich habe eine Reihe von und für Bibliotheks- und Informationswissenschaftler*innen zusammengestellt. Vielleicht ist diese Zusammenstellung auch für die eine oder den anderen hier von Interesse: infowiss-infos.jimdosite.com/v.

Ein Neuling in der DSpace-Community (so wie ich): "Mein Eindruck ist, dass jeder seine eigenen Features/Anpassungen implementiert. Ist das hier üblich so?" 👍

Die DSpace-Installation von Bamberg wird gerade vorgestellt und macht einen sehr guten Eindruck. Schönes Design, klare Struktur und sinnvolle Erweiterungen wie Anbindung an b3kat.

Phú boosted

Datacite liefert jetzt auch Informationen zur Provenienz der DOI Metadaten über eine API aus: blog.datacite.org/exposing-doi Die dahinterliegende Speicherung der Aktivitäten ist nicht trivial, auf war es noch ein Wunschthema, die Provenienz der Metadaten (z.B. in Bibliothekskatalogen) zu speichern. Datacite macht's vor und liefert gleich noch eine API mit. Beeindruckend.

Gleich geht's nach Bamberg zum DSpace-Anwendertreffen. 5 Stunden Bahnfahrt mit dem ICE und interessante Lektüre dabei. Yeah.

Phú boosted

Heute mal kein #codingdavinci sondern bei uns geht’s heute ganz praktisch darum mit @OpenRefine Kulturdaten zu bereinigen und zu strukturieren. Workshop mit unserem #metadaten - „megabrain“ ;) Anna-Lena Nowicki und vielen Teilnehmenden aus #Berlin u. #Brandenburg #datacurationtwitter.com/statuses/111588911

Phú boosted

@felixlohmeier Wie evaluieren gerade für @crossasia@twitter.com im Rahmen der aktuellen Förderphase und können den positiven Eindruck nur unterstreichen.

Phú boosted

Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Text- und Bildannotationstool gesammelt? Es hat den Award 2018 für die beste Toolsuite gewonnen und das Tutorial schaut vielversprechend aus: recogito.pelagios.org

Show more
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen