Show more

Es hat nicht zufällig wer Lust, mal einen Vergleich der Presseberichterstattung zum Fall Lübcke einerseits und dem angeblichen Kantholz-Angrff auf den Bremer afd'ler andererseits zu erstellen?

Müssen Sprachassistentinnen Abhörwanzen für Amerikanische Konzerne sein? Nein, findet die Mozilla Foundation und geht einen anderen Weg.

kaffeeringe.de/2019/06/14/gebt

Ein Kollege hat mich gerade auf idyll-lang.org/ hingewiesen, "a markup language and toolkit for writing interactive articles. " Das macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck.

Einige Beispielimplementierungen haben mich direkt angesprochen, z.B. Fugazi: mathisonian.github.io/diy-data W3C: mathisonian.github.io/who-shap

Mit Parametric Press gibt es auch ein Journal, das mit Idyll gemacht wird: parametric.press

"Big-Tech"-Konzerne wie Google und Facebook sind das Ergebnis von hunderten Unternehmensfusionen. Von den meisten Unternehmenskäufen bekommt die Öffentlichkeit gar nichts mit. Aber das ändert sich gerade. Die New York Times haben einmal visuell aufbereitet, wie #Google und #Facebook so fett geworden sind.
nytimes.com/interactive/2019/0

Präsentationsfolien für die Workshops auf dem in Lübeck: 1. Erstellung eines Readers mit Markdown: felixlohmeier.de/slides/2019-0, 2. Erstellung von Präsentationsfolien mit Markdown: felixlohmeier.de/slides/2019-0 - beides am Beispiel von

Mein persönliches Highlight auf der Postersession der ist das Poster der @NorthWesternU@twitter.com über ihre digital collection unter digitalcollections.library.nor Code siehe github.com/nulib

Das nicht als betrachten, sondern als Silo, aus dem beliebige Systeme gespeist werden können. Dem kann ich nur zustimmen.

"Polaris OS: The next generation of open source repository." mysciencework.com/polaris-os
Vorgestellt im Track "Designing interfaces with UX"

Instanz: archined.ined.fr/

Ich habe heute den Entwurf von Jakob Voss von 2014 wieder aufgegriffen und einen Workflow für die Zeitschrift Informationspraxis mit erstellt, der DOCX nach konvertiert und semiautomatisch HTML, PDF und EPUB generiert: github.com/felixlohmeier/artik. Wer nutzt noch Pandoc für ? Bei einer kleinen Recherche habe ich nur diesen schönen Blogpost gefunden. Piero G. (23.3.2018): A pandoc-based layout workflow for scholarly journals pierog.it/en/2018/03/markdown-. Jakob war echt früh dran 😀

Die Umkreissuche um den eigenen Standort (nach Klick auf "Mehr Filter") ist ja auch sehr schön. Obwohl da die meisten Ergebnisse angeblich nicht aus openbibliojobs kommen. Dennoch: Hat sich wirklich gelohnt!

Die Bewerbung von @Pertsch@twitter.com bei der , die er drüben auf Birdsite gezwitschert hat, wird bei t-online.de/nachrichten/panora schön zusammengefasst. Aber offenbar will sich die Preußenstiftung hier modernisieren.

!!! Diebstahl !!!
Meiner Frau wurde heute Nacht im Vivantes Klinikum Berlin-Neukölln ihr Ehering aus der Tasche im Schwesternzimmer entwendet!

>>> 585-200 R5 <<<
585 Gelbgold
2mm dick
5mm breit
Ringgröße 56 (gestaucht von 57)
GV: "25.07.2015 René"
Meldet bitte wenn ihr ihn seht!

Heute ab 11:00 h in der SUB Göttingen: Der nestor-Praktikertag 2019 (u. a. mit einem Beitrag zum Register für obsoleszente Speichertechniken (R.O.S.T.)): langzeitarchivierung.de/Subsit

Endlich mal die #wwdc #AppleEvent Keynote gesehen:

1 Karma-Punkt für das fesche Analog Solar watchface
2 Punkte für X-Box und PS-Controller - bitte unbedingt auch für iOS!
5 Punkte für random E-Mails, hell yeah!
10 Punkte für die Depeche Mode Mukke!

Beste Keynote seit Jahren.

Show more
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen