@vormerken Wo kann frau denn den Code für das WordPress-Plugin ändern, das die SUB dort nutzt?

Der empfohlene DOI resolver hat kein "dx" mehr ;-)

doi.org/doi_handbook/3_Resolut

@katrinleinweber thx für den Hinweis! Ich habe die Frage mal weitergetragen. Ohne dx wird laut Handbook zwar empfohlen, aber dx weiterhin unterstützt. Ich kenn mich damit nicht gut aus: Was hängen da noch für Vorteile dran?

@vormerken HTTPS-Verschlüsselung der Anfrage nach dem, was Leute lesen möchten ;-)

@katrinleinweber i see...😑 unschön. Danke nochmal für's drauf aufmerksam machen!

@vormerken Bitte bitte. Die -Foundation ist da leider selbst nicht besonders aktiv. Oder gibt es offizielle Standard-Bibliotheken für DOI-Link-Generierung, -Validierung, etc. in den wichtigsten Programmiersprachen?

Habe schon dutzende Eigenbauten gesehen 😕

@katrinleinweber schnelles Feedback :) : Änderungsbedarf ist bekannt, aber Systemwechsel steht vor der Tür. Daher wird in bisherige Umgebung keine Arbeit mehr gesteckt. Involviert ist OPUS und kein WordPress-PlugIn. ohne dx lässt sich die Publikation auch kommunizieren doi.org/10.15460/HUP.195

@vormerken Aber nicht-empfohlene Links werden offenbar noch generiert und eben auch persistiert.

Wenn die beim Systemwechsel automatisch aktualisiert werden, ist's in der Tat jetzt egal, aber wenn nicht sollte vielleicht doch noch kurz Arbeit in die aktuelle Situation gesteckt haben. Vielleicht reicht ja ein Suchen-und-Ersetzen im Code u./o. der DB ;-)

Sign in to participate in the conversation
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen