Die Bewerbung von @Pertsch@twitter.com bei der , die er drüben auf Birdsite gezwitschert hat, wird bei t-online.de/nachrichten/panora schön zusammengefasst. Aber offenbar will sich die Preußenstiftung hier modernisieren.

A few months ago, Microsoft decided to collaborate with Google and drop its web engine in favor of Google's.

Earlier this week, Google blocked all ad blockers, and now Microsoft has de-listed UBlock Origin (a powerful ad-blocker). Without real choice, monopolies will dictate what you see and do on the Internet.

Real choice comes with Free/Open Source Software.

Ich habe heute den Entwurf von Jakob Voss von 2014 wieder aufgegriffen und einen Workflow für die Zeitschrift Informationspraxis mit erstellt, der DOCX nach konvertiert und semiautomatisch HTML, PDF und EPUB generiert: github.com/felixlohmeier/artik. Wer nutzt noch Pandoc für ? Bei einer kleinen Recherche habe ich nur diesen schönen Blogpost gefunden. Piero G. (23.3.2018): A pandoc-based layout workflow for scholarly journals pierog.it/en/2018/03/markdown-. Jakob war echt früh dran 😀

For those following the #MoodleNet project, we've now got a (massively overdue) Fediverse account!

Please follow @moodlenet 😀

RT @cneudecker@twitter.com

Calling all diverse #hackers, #designers, #creatives and #culture lovers in Berlin: #hackathon 'Coding Gender' at @sbb_news@twitter.com 28-30 August 2019 is your chance to get creative with our digital cultural heritage data: blog.sbb.berlin/hackathonsbb/

🐦🔗: twitter.com/cneudecker/status/

Ein sehr interessanter Artikel zum Thema Microservices im Kontext digitaler Forschungsinfrastuktur und eine mögliche Lösung für Bibliotheken im Bereich Digital Humanities.

cceh.uni-koeln.de/files/vanZun

Zitat:

"Individual microservices represent discrete steps of scholarly processes that can be individually automated (Haentjens Dekker 2011). Such microservices can be chained together into 'pipes' to construct larger workflows for scholarly purposes."

RT @uclab_potsdam@twitter.com

Yay! Our project with @FontaneArchiv@twitter.com about »Reading Traces« in Theodor Fontane’s author’s library got nominated for the »Designpreis Brandenburg 2019«, a design award granted by the Federal State of Brandenburg 🎉🎊
See our entry & the other nominees here: designpreis-brandenburg.de/nom

🐦🔗: twitter.com/uclab_potsdam/stat

Konferenzräume der Bescheidenheit, Nr. 42: Paulinum, Leipzig- ansonsten Spannendes über die Bedarfe und Probleme von Linguisten auf der LDK 2019

Kennt jemand verlässliche Hersteller von Zugangssystemen (Karten, Drehkreuze, Besucherzähler)?

Wieder was dazugelernt: läßt sich auch direkt via CLI nutzen. Danke, @felixlohmeier

Unser Hands-On Lab „Managing Messy Metadata“ auf dem #bibtag19 verpasst oder keinen Platz mehr bekommen? Kein Problem, die Materialien gibt´s unter drive.google.com/open?id=1i4EX ….pic.twitter.com/CDQJJa3jOu — twitter.com/statuses/111373516

"network science does not stop at national borders"

pro-European propaganda (which i fully endorse) in conference call for upcoming project on social network analysis for historical research.

Frisch aus unserem integrierten Textrepository von mit mittlerweile an die 30 Mio Textobjekten in einem Repository:

“Texte aufräumen” – die ersten CrossAsia N-Gramm-Pakete stehen zum Download bereit
blog.crossasia.org/texte-aufra

Die Gesellschaft für Informatik #GI schliesst ihr offizielle #Facebook Präsenz. Als Begründung wird angeführt:
1. Facebook ist ein Feind des Datenschutzes.
2. Facebook vernachlässigt die Datensicherheit.
3. Facebook bedroht Demokratie und Marktwirtschaft.
Ausführlicher:
gi.de/meldung/gi-zentrale-verl
Hoffentlich werden weitere Organisationen dem Beispiel folgen!

Show more
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen