Phú boosted

Gestern durfte ich im Lenkungsausschuss des Weiterbildungsstudiengangs Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der ZB Zürich die Initiative Library Carpentry vorstellen. Hier die Präsentationsfolien:
felixlohmeier.de/slides/2020-0. Eine tolle Plattform, um gemeinsam internationale Lehrmaterialien für Tools im Bibliothekswesen zu erstellen. Fertige Materialien gibt es für , , , , , , und . librarycarpentry.org/lessons/

Phú boosted

RT @wonkestehle@twitter.com

Guten Morgen! Herr @_dmaus@twitter.com und ich suchen dauerhaft Verstärkung in der IT der @StabiHH@twitter.com (E13, DevOps Entwicklung, unbesfristet) Alle weiteren Details hier: blog.sub.uni-hamburg.de/?p=298

🐦🔗: twitter.com/wonkestehle/status

Phú boosted
Phú boosted

Kurz angetestet, sehr praktisch: Webhint - a linting tool for the web webhint.io/
Gibt's als Erweiterung für Visual Studio Code, via christianheilmann.com/2020/09/

In der aktuellen Version 3.3 ist wohl eine alte URL der Wikidata-API hinterlegt. Da wird eine Umleitung gemacht und das führt zu einem Fehler in OpenRefine. In der Konsole sieht man den Fehler.
Die aktuelle Adresse ist wdreconcile.toolforge.org/en/a

Vor ca. zwei Stunden habe ich in OpenRefine die Wikidata-Reconciliation für >3000 Werte gestartet, mit Auto-match. Sie läuft immer noch. Versuch macht klug oder so 😅

Klingt gut, was das Projekt "Daten Lesen Lernen" macht:
1. Lehrveranstaltung "Data Literacy Basics" für Bachelorstudierende aller Fächer
2. Etablierung eines Datalabs
3. kuratierte und qualitätsgeprüfte
uni-goettingen.de/de/daten+les

Programming Historian ist wirklich ein tolles Projekt! Einige Infos zu technischen Arbeiten an der Plattform gibt's hier: matthewlincoln.net/2020/06/18/
Ich mag auch deren begründete Haltung: programminghistorian.org/posts
Sie brauchen Unterstützung: programminghistorian.org/en/su

Cool, die Daten der DNB kann man jetzt direkt downloaden, eine individuelle Zugangskennung ist nicht mehr notwendig. dnb.de/DE/Professionell/Metada

"GLAM Jupyter Notebooks for Digital Humanities: an introduction"

via twitter.com/schambers3/status/

Ich finde das ein spannendes Arbeitsfeld für Bibliotheken: nicht nur Bereitstellung von Daten/Digitalisaten, sondern auch die Hilfsmittel für die Arbeit damit.
Und Notebooks könnte man auch in der eigenen Arbeit wie Metadatenmanagement einsetzen.

Phú boosted

"But this technology could easily piggyback on existing trust networks and infrastructure networks. As a thought experiment, what if every public library system in the US had a federated social media server, and anybody with a library card could have an account?" from an interview with @darius in @logic: logicmag.io/security/party-at-
openbiblio.social is hosted by a library for people working in German-speaking libraries. When will a library launch an instance for its patrons?

GLAM Workbench glam-workbench.github.io/
a collection of tools, tutorials, examples, and hacks to help you work with data from galleries, libraries, archives, and museums (the GLAM sector)

Phú boosted

Interessantes Projekt von Bibliotheken mit Partnern wie Microsoft Research: CADRE, eine Plattform mit Daten und Tools für zurzeit noch alpha mit Daten aus MAG und WoS, Notebooks integriert. cadre.iu.edu/news-and-events/e

Die beste UX, die ich je beim Abonnieren eines Newsletters hatte, ist hier: joshwcomeau.com/subscribe/

Interessant sind auch die Kommentare. Alle sind super dankbar trotz der vielen Einschränkungen.

Die Lehrerinnen verschicken per Email einen Freundschaftsbogen zum Ausfüllen, von Frau Locke. Auf ihrer Website liest man folgendes: fraulocke-grundschultante.de/2
Wenn alle so ticken, dürfte das schwierig werden mit . Dabei verwendet die gute Frau Locke selbst frei im Netz verfügbare Materialien nach.

Show more
OpenBiblio.Social

Der Einstieg in das Mastodon-Netzwerk für Bibliotheksmenschen